Häufige Fragen

  • Ab wann kann ich mein Kleines in eine Baby-Hängematte legen?

    Das Wunderwiege-Schlafsystem ist für Neugeborene ab Geburt (ca. 3 kg) geeignet und kann bis zu einem Alter von ca. 2 Jahren genutzt werden. Die Belastbarkeit liegt bei 18 kg. Gerade nach der Geburt unterstützt eine Baby-Hängematte den "runden Rücken": Das Baby nimmt noch immer eine gebeugte Haltung ein, die es aus dem Mutterleib gewohnt ist. Die Wirbelsäule streckt sich stetig und ist dann abgeschlossen, wenn das Kind zu laufen beginnt. Die Wunderwiege soll deinem Kleinen aber lediglich beim Einschlafen... Weiterlesen

  • Wie lange darf ich mein Baby in der Wunderwiege liegen lassen?

    Hier steht natürlich dein Baby im Mittelpunkt. Mache die Nutzungsdauer abhängig von dem Befinden deines Kleinen: Fühlt es sich in der Wunderwiege wohl, kann es ruhig noch ein wenig länger in der Federwiege bleiben, es gibt keine allgemeingültige Regel. Allerdings sollte die Wunderwiege primär dem Baby beim Einschlafen helfen und ist daher keinesfalls ein vollständiger Ersatz für das Kinderbettchen. Permalink

  • Wie gewöhne ich mein Kind an die Wunderwiege?

    Zur Eingewöhnung lege dein Kleines in die Wiege und lasse es sanft auf- und abwippen. Das Wippen der Wunderwiege erinnert dein Baby an das Schaukeln in Mamas Bauch, die meisten Kinder entspannen sich sehr schnell. Sollte dein Kleines nicht so recht von der Wiege begeistert sein, gib euch etwas Eingewöhnungszeit. Sei anfangs viel in Körperkontakt oder direkter Nähe, indem du das Händchen hältst oder dein kleines Wunder streichelst. Beruhige es mit deiner Stimme oder sanfter Musik. Verstärke das ... Weiterlesen

  • Wie schwer ist es, meinem Kind die Wunderwiege wieder abzugewöhnen?

    Grundsätzlich ist es kein Problem, deinem Kleinen die Wunderwiege wieder abzugewöhnen. Wenn du immer zwischen Wiege, Boden und Bett wechselst, brauchst du keine Bedenken haben, dass dein Kind nicht mehr im Bettchen liegen möchte. Permalink

  • Ist das Schwingen gefährlich für mein Kind?

    Wir legen größtmöglichen Wert auf die Sicherheit unserer Produkte. Allgemein ist nichts über etwaige Schäden durch die Nutzung einer Federwiege bekannt. Das Prinzip Federwiege gibt es schon seit mindestens 20 Jahren. Du hast bei unserem Motor die "Geschwindigkeit" (Beschleunigung des Kindes nach oben/unten) selber unter Kontrolle; wir empfehlen eher langsame Schwingungen, manche Kinder mögen es aber einfach etwas schneller. Falls du Bedenken hast, empfehlen wir dir gegebenenfalls mit deinem Kinderarzt... Weiterlesen

Nach oben